Start

> Das ganze Leid ist doch Beweis genug, dass es Gott nicht gibt?
> In einer wissenschaftlichen Weltanschauung kann die Bibel doch nicht zuverlässig sein?
> Man kann die Existenz von Gott doch nicht beweisen?

> War Jesus mehr als nur ein guter Lehrer?
> Glaubt heute noch jemand an den Teufel?
> Wer kommt in den Himmel?

> Haben nicht nur Schwächlinge den christlichen Glauben nötig?
> Ist die Kirche nicht voller Heuchler?

> Glauben, was beinhaltet das?
> Sünde und Gott passen nicht zusammen
> Gebet zu Gott für Vergebung, Befreiung und ewiges Leben

Ist die Kirche nicht voller Heuchler?

Mahatma Gandhi sagte einst: " Ihr Christen müsst anfangen so zu leben wie Jesus Christus. Ihr musst euren Gottesdienst in die Praxis umsetzen ohne diese zu verfälschen oder abzuschwächen. Ihr müsst den Nachdruck legen auf die Liebe; denn die Liebe ist das Zentrum und die Seele des christlichen Glaubens…"

Ein Christ ist ein Sünder, der Vergebung empfangen hat und gereinigt ist von Sünde durch die Kraft von dem Evangelium. Der Tod und die Auferstehung von Jesus Christus machen die Vergebung möglich, früher und heute.

"Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns; wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünde vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit."
(1.Johannes 1:8-9)

Ein Scheinheiliger kann zwar Christ sein, aber sein oder ihr Zeugnis als Christ steht im Gegensatz zur Lebensweise von demjenigen.

" Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht sein wie die Heuchler; denn sie beten gern in den Synagogen und an den Straßenecke, um von den Leuten bemerkt zu werden… "
(Matthäus 6:5)

 

 


MORE LANGUAGES !!