Start

> Das ganze Leid ist doch Beweis genug, dass es Gott nicht gibt?
> In einer wissenschaftlichen Weltanschauung kann die Bibel doch nicht zuverlässig sein?
> Man kann die Existenz von Gott doch nicht beweisen?

> War Jesus mehr als nur ein guter Lehrer?
> Glaubt heute noch jemand an den Teufel?
> Wer kommt in den Himmel?

> Haben nicht nur Schwächlinge den christlichen Glauben nötig?
> Ist die Kirche nicht voller Heuchler?

> Glauben, was beinhaltet das?
> Sünde und Gott passen nicht zusammen
> Gebet zu Gott für Vergebung, Befreiung und ewiges Leben

Glaubt heute noch jemand an den Teufel?

Es scheint ein Argument zu sein, wodurch Sie sich ihrer Verantwortlichkeit entziehen wollen. Die Bibel aber macht sehr deutlich, dass es dämonische Mächte und böse Geister wirklich gibt. Das hebräische Wort 'Satan' bedeutet 'Gegner' und das Wort kommt 36 Mal vor. Das griechische Wort 'diabolos' bedeutet Ankläger oder Lästerer und dieses Wort kommt 33 Mal vor.

Archibald G. Brown: " Die Existenz vom Teufel wird in der Bibel so deutlich gelehrt, dass der Zweifel daran identisch ist mit dem Zweifel an der Bibel selbst."

Jemand sagte einmal: " Satan will nichts lieber, als dass wir glauben, dass es ihn nicht gibt."

"Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, daß er die Werke des Teufels zerstöre." (1.Johannes 3:8)

 

 

 

 


MORE LANGUAGES !!