Start

> Das ganze Leid ist doch Beweis genug, dass es Gott nicht gibt?
> In einer wissenschaftlichen Weltanschauung kann die Bibel doch nicht zuverlässig sein?
> Man kann die Existenz von Gott doch nicht beweisen?

> War Jesus mehr als nur ein guter Lehrer?
> Glaubt heute noch jemand an den Teufel?
> Wer kommt in den Himmel?

> Haben nicht nur Schwächlinge den christlichen Glauben nötig?
> Ist die Kirche nicht voller Heuchler?

> Glauben, was beinhaltet das?
> Sünde und Gott passen nicht zusammen
> Gebet zu Gott für Vergebung, Befreiung und ewiges Leben

In einer wissenschaftlichen Weltanschauung kann die Bibel doch nicht zuverlässig sein?

Wissenschaft und Technik haben die Welt verändert. Aber sie helfen uns nicht, die Bedeutung des Lebens zu entdecken.

Albert Einstein: "Wissenschaft ohne Religion ist lahm; Religion ohne Wissenschaft ist blind."

Die Bibel umfasst viele beweisbare Tatsachen. Archäologische Funde befestigen die Ereignisse, die dort beschrieben stehen. Die Bibel enthält Beschreibungen von Dinosauriern. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Jesus und die Apostel gelebt haben. Die Bibel ist das am Besten überlieferte historische Material (aus dem Buch von Julius Cäsar sind nur einige Kapitel überliefert, aber von der Bibel sind komplette Bücher und Teststücke gefunden worden, manche davon sind vor der Zeit von Jesus datiert).

Die Evolutionstheorie steht in der Tat konträr der Bibel, aber christliche Wissenschaftler wissen, dass es keinen Konflikt gibt zwischen wissenschaftliche Entdeckungen und der Bibel.


MORE LANGUAGES !!