Hallo, mein Name ist Hans und ich bin 41 Jahre alt. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Ich möchte dir gerne etwas erzählen über die unglaubliche Veränderung in meinem Leben. Ich war immer schon eine zurückgezogene Person. Ich kam kaum aus dem Haus heraus. Bei uns zu Hause lief beinah immer der Fernseher. So schaute ich auch viel fern, um die Leere in meinem Leben irgendwie füllen zu können. Jedoch wurde ich dadurch sehr kontaktarm. Ich habe immer liebe Eltern gehabt, die mich auch sehr lieb hatten, aber auch sie konnten mir die Einsamkeit nicht nehmen. Ich habe nie viel mit ihnen über wichtige Sachen und Dinge gesprochen, die mich beschäftigten. In der Schule war ich ein Außenseiter und ein Prügelknabe, weil ich immer so schüchtern war. Ich versuchte, die Wirklichkeit von meinem einsamen Leben zu verdrängen indem ich mich flüchtete in Bücher und Computerspiele.

Ich mochte Märchen und kam deshalb auf Fantasy Role Playing Games, zum Beispiel Dungeons and Dragons. In diesen Rollenspielen konnte man sich selbst auf Papier so entwerfen, wie man gerne sein wollte. Man konnte sich cool, stark, schön und intelligent machen, wie man selbst eigentlich sein wollte. Man konnte ein wirklicher Held sein und gegen starke, böse Wesen, die die Menschheit bedrohen, kämpfen. Ich wollte so gerne so ein Held sein, weil mein eigenes Leben so langweilig war und ich unglücklich war mit mir selbst. Eigentlich wollte ich ein anderes, ein neues Leben.

Was ich auch entdeckte bei diesen Spielen war 'Magie'. In dieser Fantasiewelt hatte man ein physisches Gesetz, das Magie hieß. Diese konnte die Wirklichkeit in der Fantasiewelt verändern zu deinem eigenen Vorteil. So konnte man eine mächtige Persönlichkeit werden in der Fantasiewelt, je mehr Zauberkraft man bekam. Ich fand der Gebrauch von Zauberkraft so anziehend, dass ich mir wünschte, dass ich das auch in der wirklichen Welt gebrauchen konnte. Darum begann ich okkulte Bücher zu lesen und entdeckte, dass Magie in der Tat sehr real ist.

Irgendwann habe ich ein Buch gekauft. Als ich es gelesen hatte, erschrak ich sehr. Es ging darum, dass man aus seinem Körper treten konnte. Es stand dort, dass man mystische Wesen treffen konnte und das man aufpassen musste, nicht zu weit weg von deinem Körper zu gehen, sonst würde man nicht mehr zurückkehren können. Zurückblickend ist es gut, dass ich vor diesem Buch erschrak, denn manche Menschen haben eine Beinah Todes Erfahrung, die so etwas ähnelt. Sie traten auch aus ihrem Körper aus und sahen beängstigende dämonische Wesen. Ich wusste damals noch nicht, dass Magie und Zauberkunst vom Teufel kommt und dass Gott aus Liebe zu uns will, dass wir uns nicht mit solchen Mächten auseinandersetzen sollen, die unsere Seele und Körper töten wollen. Der Teufel ist ein gefallener Engel, aber er hat noch immer eine gewissen Macht, die Engel auch haben und er wird diese Macht gebrauchen um uns etwas vor zu spielen was es nicht gibt, nur um unsere Seelen von Gott zu stehlen. Denn Satan ist immer noch der Vater der Lügen.

Ich ging dann nach Maastricht zum Studium und begegnete dabei einem Mädchen, die genau wie ich keine besonders populäre Studentin war, aber sie war nicht auf den Mund gefallen. Dafür bewunderte ich sie. Sie konnte den Menschen gut mit Worten wehtun. Das wollte ich auch. Weil ich lernen wollte mich selbst zu verteidigen. Aber von dem einen auf den anderen Tag bemerkte ich eine Veränderung in ihr. Sie hörte, auf böse zu sprechen und zu lügen. Sie hörte mit dem Rauchen auf. Sie schien viel fröhlicher und glücklicher zu sein. Und sie begann über Jesus zu sprechen.

Sie sprach damals sehr viel mit mir über Ihn. Ich nannte mich selbst ein Christ, aber ich wusste, dass ich mich nicht wie ein Christ verhielt. Und sie tat Dinge, die ein echter Christ auch tun sollte. Das wollte ich auch. Außerdem war ich auf der Suche nach dem Wert in meinem Leben, aber den konnte ich nirgends finden. Als die Studentin mir also erzählte, dass Gott jedes Haar auf meinem Kopf gezählt hat und dass Er mit offenen Armen auf mich warte, um mich in Seine Arme zu schließen. So wie der Vater auf seinen Sohn in dem Gleichnis vom verlorenen Sohn. Das berührte mich sehr, denn ich kannte Gott nicht als mein Vater. Und obwohl das Mädchen mich nicht direkt überzeugen konnte, wirkten diese Worte in meinem Herzen weiter. Als ich zu Hause ankam, fiel ich auf meine Kniee und unter Tränen habe ich Gott um Vergebung meiner Sünden gebeten und ob er mir eine neue Chance geben würde. Und ich wollte Jesus folgen. Von diesem Moment an verschwand auch meine Einsamkeit.

Durch das Mädchen erfuhr ich später, dass es eine Evangelikale Gemeinde in Maastricht gab und wurde durch das Mädchen eingeladen. Ich ging mit und der Prediger predigte über etwas das mich sehr berührte. So als wäre die Predigt nur für mich geschrieben. Ich kam dort auch nach vorne um zu beten. Gott hat mein Leben radikal verändert seit diesem Moment.

Ich bin mittlerweile mit dem Mädchen verheiratet. Sie ist eine unglaubliche Frau und zusammen mit ihr habe ich drei wunderbare Töchter. Ein unglaublicher Segen von Gott.

Rückblickend habe ich gemerkt, dass Gott mir genau das gegeben hat, was ich immer schon haben wollte: ein neues Leben. Ein Leben, das Er gebrauchen möchte um es gut zu machen.
So kann ich zusammen mit meinen Freunden aus der Kirche Helden sein für Gott um dieser kranken Welt das Evangelium zu überbringen um Menschen zu retten vor dem Urteil und der Hölle.

Um sie zu retten vor den geistigen Monstern. Ich habe entdeckt: Gott ist stärker als jede Magie oder Zauberkunst auch immer. Gott ist stärker als der Teufel. Stärker als jede Sünde. Gott will dir den Sieg darüber geben. Gott will dir eine neue Identität geben. Einen neuen Plan. Gott sieht in dir einen großen Wert. Das ist etwas, was dir diese Welt nicht geben kann. Denn Gott ist derjenige, der dich wirklich liebt. Er beweist es dir, indem er für deine Sünden ans Kreuz gegangen ist um dir zu helfen dich zu verändern und den Weg für dich in den Himmel zu ebnen. Ergreife die Chance und entscheide dich dafür, sein Kind zu werden.

Wollen Sie sich auch dafür entscheiden, sein Kind zu werden, klicken Sie hier

MORE LANGUAGES !!

Hans

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZURÜCK